Schokolade und Kakao

Die Menschen lieben Schokolade und das hat gute Gründe: Schokolade macht glücklich und hält fit, sagen die Wissenschaftler. Sie ist göttlich, köstlich, zart und begehrenswert, schwärmen die Genießer. Im 17. Jahrhundert nur in Apotheken zu haben und den Betuchteren vorbehalten, ist die Schokolade inzwischen vom Luxus- zum Massenartikel geworden: Durchschnittlich 10 Kilogramm davon verspeist ein Bundesbürger im Jahr, und damit sind wir Weltspitze.
Wo die Schokolade herkommt, wie sie gemacht wird und was wirklich in ihr steckt finden Sie in DieBackstube.de

Die Geschichte der Schokolade Als Geschenk von "Quetzalcoatl" - dem gefiederten Gott des Windes - angesehen, waren Kakaobohnen bei den Tolteken hochgeschätzt.
Inhaltsstoffe der Schokolade Was ist drin in Schokolade? Viele Stoffe sind in Schokolade und oft nur in kleinsten Mengen, kaum nachweisbar, enthalten.
Macht Schokolade high? "Schokolade mit Haschisch-Wirkung", diese dpa-Pressemeldung überraschte und verunsicherte die Öffentlichkeit. 
Die Schokolade und die Gesundheit Welche positiven und negativen Folgen hat der Genuss von Schokolade? - Diese Frage möchte ich hier, so weit dies möglich ist, beantworten.
Macht Schokolade dick? Schokolade ist eine Sünde wert, aber sind Pickel, Karies, Verstopfung und Gewichtszunahme der Preis dafür?
Entspannender Schokoladenduft Sogar die Hirnaktivität kann der Duft von Schokolade beeinflussen, ergab ein Experiment. Überraschendes Ergebnis: Geruch von Kaffee oder faulendem Fleisch hat keine Wirkung.
Bittere Schokolade Die Wissenschaft hat festgestellt, dass Schokolade Medizin
kommerzielle Kakao Sorten Verschiedene Lebensmittelgesellschaften bieten Kakao an. Meistens sind dies Instant-Produkte, also fertige Kakaopulver mit Zucker oder Süßstoffen angereichert

Schokolade ist vor allem eines: Ein potenter Energielieferant. Sie besteht aus etwa 40 g Fett und 50 g Zucker. Die restlichen 10 g sind Aromastoffe. Und wie viel Power hinter einem Stück Schokolade steckt, kann man erahnen, wenn man sie anzündet. Brennt das Schokoladenstück erst einmal, kann man damit ein Ei braten. Allerdings ist darauf zu achten, dass man eine sehr gut wärmeleitende, kleine Pfanne nimmt (optimal ist ein kupfernes Butterpfännchen!).


Mit freundlicher Genehmigung von www.theobroma-cacao.de