Eier

 

Wie frisch ist ein Ei?

  frisch alt
Schale glänzend matt, stumpf
Luftkammer klein vergrößert
Eiklar überwiegend zähflüssig überwiegend dünnflüssig
Dotter in der Mitte liegend, kaum beweglich, zusammenhaltend, hoch, Haut gespannt, einheitliche Farbe beweglich, z.T. auch an Schale klebend, flach, leicht zerfließend, Haut faltig bis runzlig, wolkiges Aussehen
Geruch ohne Geruch muffig, später unangenehm richend
Geschmack aromatisch fade, zunehmend eklig

 

Wie erkennt man ein frisches Ei?

"Schütteln Sie das Ei. Frische Eier verursachen kein Geräusch. Ein frisches Ei sinkt im Wasser sofort nach unten, ältere Eier steigen wegen der wachsenden Luftblase mit dem stumpfen Ende an die Wasseroberfläche. Das Eiklar eines frischen Eis muß zähflüssig, das Dotter deutlich gewölbt sein."

 

Wie lange bleiben Eier frisch?

"Ein frisches Ei kann man noch nach einer Woche bedenkenlos essen, wenn es gekühlt gelagert wurde. Rohe Eier sollten nach dem Aufschlagen sofort verarbeitet werden, denn dabei können Salmonellen ins Innere gelangen."

 

Sind braune Eier gesünder als weiße?

"Nein. Die Farbe beeinflußt nicht Geschmack, Qualität oder Frische. Sie stammen von unterschiedlichen Hühnerrassen."

 

Wie oft darf man Eier essen?

Da der Körper den Cholesterin-Spiegel selbst reguliert, sind zwei bis drei Eier pro Woche für einen gesunden Erwachsenen unbedenklich. Vorsicht ist dagegen bei Stoffwechsel-Erkrankungen geboten.