Mschadi


Das für Westgeorgien typisches Brot ist Maisbrot, sog. Mschadi, das gewöhnlich mit einem Mozarella - ähnlichem Käse, dem Sulguni (Bild links) gegessen wird.

Typisch georgisches Brot wird aus Hefeteig zubereitet. Das Backen geschieht auf landestypische Art:

Die dickwandigen Tongefäße, die Tone (Bild rechts), werden zu zwei Dritteln in der Erde vergraben.

In ihnen zündet man Holzscheite an, die Hitze speichert sich in der Wand.

Der Bäcker beugt sich nun tief in den Hohlraum und klatscht den Teig mit exaktem Schwung an die Innenwand, wo das Brot gebacken wird.