Lieblingsbrotsorten

Zweimal täglich isst der bundesdeutsche Durchschnittsbürger Brot, hauptsächlich zum Frühstück (72%) und zum Abendbrot (85%). 

Das ergab eine von der CMA in Auftrag gegebene repräsentative Befragung unter 1000 Personen, die das Institut für Projektmanagement durchgeführt hat.

Mittags und zwischendurch sind es nur noch 25%. Von 62% der Befragten wird Brot zu Hause gegessen, 33% essen Brot außer Haus. Tendenziell liegen die über 50jährigen und Menschen in den neuen Bundesländern sowie in Orten bis 10.000 Einwohner leicht über dem Durchschnitt beim Außer-Haus-Verzehr.

Das Lieblingsbrot ist ein Roggenmischbrot (36%). Auf Platz zwei folgt Mehrkornbrot aus Vollkorn (16%), dann Weizenmischbrot (15%) und Roggenvollkornbrot (13%). 

Vollkornbrot aus Weizen findet nur noch bei 7% Anklang, Mehrkornbrot ohne Vollkorn bei 5%, Toastbrot 3%, Weizenbrot 2%, Baguette, Stangen (2%).