Was versteht man unter "Gärtolleranz"?

  • Die Zeitspanne, in der ein Teig ein ausreichendes Formhaltevermögen behält. Die Kleberschichten halten nur eine bestimmte Dehnung aus, bis sie nach und nach zerreißen. Die Gärtolleranz ist abhängig von der Klebermenge und Kleberqualität des verwendeten Mehls, dem Anteil der Kleberverbessernden Zutaten, der Art der Knetung sowie der Teigfestigkeit und der Teigtemperatur.


> Dumm wie Brot: Wie Weizen schleichend Ihr Gehirn zerstört



Weitere weizenfreie Back- und Kochrezepte: