> Der Sauerteig - das unbekannte Wesen - Herstellen, Pflegen und Backen leichtgemacht

21 Fragen über Sauerteig

  1. Der Sauerteig
  2. Welchen Zweck hat die Säuerung von Roggenteig?
  3. Auf welche Weise kann die Säuerung erfolgen?
  4. Welches Ziel verfolgt der Bäcker mit der Sauerteigführung?
  5. Spontane Sauerteigführung
  6. Erwünschte und Unerwünschte Kleinlebewesen im Sauerteig
  7. Wie kann man die Entwicklung der Sauerteigschädlinge verhindern?
  8. Einflüsse auf die Lebenstätigkeit (Vermehrung, Gärung) der Kleinlebewesen des Sauerteiges
  9. Nennen Sie die zu versäuernden Mehlanteile bei Roggen-, Roggenmisch- und Weizenmischbrot
  10. Weshalb darf weder zuwenig noch zuviel Roggenmehl versäuert werden?
  11. Beschreiben und erklären Sie, wieso die Größe der einzelnen Sauerstufen von der Abstehzeit abhängig ist!
  12. Erklären Sie den Unterschied im Brotgeschmack bei Grund- und Vollsauerführung!
  13. 3-Stufige Sauerteigführung
  14. Vor- und Nachteile einer 3-Stufenführung
  15. Vor- und Nachteile einer 2-Stufenführung
  16. Vor- und Nachteile einer 1-Stufenführung
  17. Beschreiben Sie, welche Fehlerhafte Entwicklungen im Sauerteig bei falscher Führung auftreten können!
  18. Ursachen und Fehler bei verschiedenen Sauerteigführungsarten
  19. Was kann ein Bäcker tun, wenn ein Sauer "zu alt" geworden ist?
  20. Zu viel Sauerteig ergibt?
  21. Zu wenig Sauerteig ergibt?




'Der Sauerteig – das unbekannte Wesen' führt Laien und Fachleute in die fast vergessene Kunst des natürlichen Backens mit Sauerteig ein: ohne Bäckerhefe und ohne künstliche Zusatzstoffe und Emulgatoren, die zunehmend oft nur schwer vertragen werden.

> Handbuch Sauerteig: Ein unverzichtbares Nachschlagewerk
> Reisen und Tauschen mit einem Sauerteig im Gepäck - Geschichten und Rezepte