Erklären Sie die indirekte Teigführung

  • Durch die indirekte Führung bei schweren Hefeteigen (Stollenteigen), erhält man eine längere Frischhaltung, die sich daraus ergibt, daß der Vorteig eine längere Ruhezeit (20-30 Minuten) hat. dadurch kann die Stärke wesentlich mehr Wasser binden wodurch sie besser aufquellen kann.
  • Beim Brötchenteig wirkt sich der Vorteig vorteilhaft auf den Geschmack aus.

> Lernkarten mit Prüfungsfragen zum Bäckermeister




Weitere 300 Prüfungsfragen zum Bäckermeister zur Vorbereitung für die Meisterprüfung.

Prüfungsrelevantes Wissen und Lernkarten mit Prüfungsfragen zum Bäckermeister sind eine gute Unterstützung auf dem Weg zu Meister im Bachhandwerk.