Panettone #1 mit Orangen Weihnachtsgebäck

Zutaten zum selber machen

  • Allgemein
    42 g Hefe
    150 ml Wasser, lauwarm
    500 g Mehl
    250 ml Wasser, lauwarm
    20 g Orangen, kandiert
    20 g Zitronat
    70 g Sultaninen
    100 g Zucker
    80 ml Wasser (III)
    1 Ei
    4 Eigelb
    100 g Butter (I)
    1/2 ts Salz
    30 g Butter (II)

Zubereitung: Panettone #1 mit Orangen

Die zerkleinerte Hefe im lauwarmen Wasser (I) vorsichtig auflösen.
Das Mehl in eine Schüssel geben, eine Mulde bilden und das Hefewasser
hineingiessen. Mit wenig Mehl vom Rand zu einem Vorteig verrühren. An
einem warmen Ort ca. 20 Minuten gehen lassen; am besten an die offene
Tuerklappe des vorgeheizten Herds stellen. Den Vorteig mit dem
gesamten Mehl und dem lauwarmen Wasser (II) zu einem Teig verrühren.
Tip: Der Teig darf ruhig etwas fester sein, da nachher viel
Flüssigkeit dazukommt. Nun wird der Teig weitere 20 Minuten an einen
warmen Ort gestellt, damit er aufgeht. Unterdessen die kandierten
Früchte kleinwürfeln und die Sultaninen in lauwarmem Wasser
einweichen. In einem Topf den Zucker im Wasser (III) auflösen,
erwärmen und das Ei und Eigelb hinzugeben. Dieses Gemisch im
Wasserbad langsam erwärmen. Bei schwacher Hitze die Butter (I)
zerlassen, nicht braun werden lassen. Den aufgegangenen Teig mit dem
restlichen Mehl (?*) und dem Salz verkneten; langsam mit der
zerlassenen Butter vermengen und in kleinen Mengen das
Zucker/Ei-Gemisch hinzugeben. Den Teig nun ungefaehr 20 Minuten fest
kneten und kraftvoll auf den Tisch schlagen, unter Zugebe von etwas
Mehl und Wasser nach Bedarf. Der Teig soll glatt, elastisch und
homogen sein. Die kandierten Früchte und die abgetropften Sultaninen
zugeben und den Teig weitere 2-3 Minuten in der vorher beschriebenen
Art und Weise bearbeiten, bis sich das Obst gleichmaessig verteilt
hat. Zu einer Kugel formen und auf eingefettetes und mit Mehl
bestäubtes Butterbrotpapier setzen. Dann auf ein Brett geben. Einen
Karton zu einer Manschette mit einer ungefaehren Hoehe von 20 cm und
einem Durchmesser von vielleicht 25 cm formen. Die Manschette noch
mit Backpapier auslegen und dann um den Teig geben. An einem warmen
Ort 30 Minuten aufgehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.
Den Panettone oben kreuzfoermig einschneiden, mit der
Kartonmanschette auf ein Backblech geben und in den auf 200-220°C
vorgeheizten Herd schieben; nach 5 Minuten herausnehmen. Die
Einschnitte mit der restlichen Butter betraeufeln. Den Kuchen wieder
in den Herd geben, diesmal für 1 -1 1/4 Stunden. Die Temperatur,
sobald der Kuchen beginnt, Farbe zu bekommen, allmählich reduzieren.
 
Anmerkung: Weiteres Mehl ist in der Zutatenliste nicht aufgeführt,
vorher wurde der Vorteig ja schon "mit dem gesamtem Mehl" verrührt...




1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z