Panettone (Variante Eiweiss) Weihnachtsgebäck

Zutaten zum selber machen

  • Grundzutaten
    35 g Hefe
    1 tb Zucker; (1)
    400 g Mehl
    1 Pk. Vanillezucker
    80 g Zucker; (2)
    140 g Butter
    50 ml Milch
    3 Eiweiss
     
    Weitere Zutaten
    1 Zitrone; abgeriebene Schale
    50 g Zitronat
    100 g Orangeat
    100 g Sultaninen
    Butter; zum Bestreichen

Zubereitung: Panettone (Variante Eiweiss)

Hefe mit Zucker (1) verrühren, bis sie flüssig ist. Das Mehl mit dem
Zucker (2) und Vanillezucker in eine grosse Schüssel geben.
 
Die Butter in einem Pfaennchen schmelzen, aber nicht zu heiss werden
lassen, von der Heizquelle nehmen. Milch und Eiweiss beigeben und gut
verrühren: diese Mischung soll nur noch lauwarm sein.
 
In das Mehl eine Vertiefung drücken. Die aufgelöste Hefe sowie die
flüssige Mischung hineingeben. Mit einer Holzquelle vermischen, dann
waehrend 10 bis 15 Minuten bearbeiten.
 
Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort (nicht mehr als 50 GradC) um
das doppelte gehenlassen. Besser ist auf jeden Fall das langsame
"Gehenlassen" in einem warmen Zimmer. Je nach Ort kann dies 30
Minuten bis zu 3 Stunden dauern.
 
Dann den Teig nochmals durchkneten, Zitronenschale, Zitronat,
Orangeat und Sultaninen beigeben.
 
Die Form mit Blechreinpapier auslegen, so dass diese die Form 10
Zentimeter überragt. Den Teig in die Form geben, zugedeckt bis über
den Formenrand hinaus gehenlassen.
 
Die Teigoberfläche mit flüssiger Butter bepinseln. Die Form in den
Ofen schieben und bei 160 GradC ca. 65 Minuten backen.
 
Beachten: je nach Formenmaterial kann die Backzeit sehr stark
variieren. Lieber bei schwacher Hitze backen, dafür etwas länger.
Unbedingt die Backprobe machen.


> 1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z