Quarkstollen mit Haselnussfüllung Weihnachtsgebäck

Zutaten zum selber machen

  • TEIG
    200 g Butter
    125 g Zucker
    2 Eier
    2 tb Vollmilch
    1 ts Zitronenschale
    1 Spur Jodsalz
    250 g Magerquark
    200 g Haferflocken; blütenzart
    300 g Weizenmehl;Typ 550
    1/2 Pk. Backpulver
     
    für DIE Füllung
    200 g Haselnüsse;gemahlen
    100 g Haselnüsse;gehackt
    100 g Zucker
    1 ts Zimt
    4 tb Brauner Rum
    2 Eier
    2 tb Wasser
     
    für DIE FORM
    20 g Butter
    30 g Zucker
    50 g Haferflocken; kernige
    10 g Haselnüsse; gehackt
    1 Eiweiss
    20 g Puderzucker

Zubereitung: Quarkstollen mit Haselnussfüllung

Butter und Zucker schaumig rühren. Eier, Milch, Zitronenschale und
Salz hinzugeben. Quark mit blütenzarten Haferflocken, Weizenmehl und
Backpulver unterkneten. Den Teig in Länge der Stollenform rollen.
Gemahlene und gehackte Haselnüsse mischen und in einer Pfanne unter
Wenden roesten. Abkühlen lassen, mit Zucker, Zimt, Rum, Eiern und
Wasser zu einer streichfaehigen Masse vermengen. Stollenform
sorgfaeltig mit Butter auspinseln. Kernige Haferflocken in Butter
anroesten, Zucker sowie gehackte Haselnüsse zugeben und
weiterroesten. Abkühlen lassen und die Stollenform sorgfaeltig damit
ausstreuen. Teigrolle ca. 30 cm. breit ausrollen und mit der Füllung
bestreichen. Dabei einen 3 cm. breiten Rand freilassen. Aufrollen und
die Enden zusammendrücken. Teigrolle mit Eiweiss bestreichen und -
Nahtstelle nach oben - in die Form geben. Backblech grosszuegig mit
Backpapier auslegen und die Stollenform mit der offenen Seite nach
unten daraufsetzen. Auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen
(E:225GradC, U:200GradC) 50-60 Minuten backen. Restliche Butter schmelzen.
Stollen aus der Form lösen und damit bestreichen, mit Puderzucker
bestäubt servieren. Der Stollen schmeckt bereits 1 Tag nach der
Zubereitung!




1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z