Mohnstollen Weihnachtsgebäck

Zutaten zum selber machen

  • Allgemein
    Hefeteig aus 500g Mehl
    (wird wohl jeder noch hinkriegen)
    500 g Mohn
    200 g Zucker
    50 g Honig oder Zuckersirup
    4 -5 Zwieback
    2 Eier
    etwas Milch
    gehackte Mandeln und Rosinen nach Geschmack

Zubereitung: Mohnstollen

Den Hefeteig bereiten und gehen lassen. Den Mohn mahlen und mit dem
Zucker vermischen. Den Honig (bzw. Sirup) erwärmen. Die Zwiebäcke mit
heisser Milch brühen, so dass ein dicker Brei entsteht. Diesen Brei und
den Honig in den Mohn geben und nochmals mit heisser Milch überbrühen.
Die Eier, Mandeln und Rosinen zugeben.
 
Den Teig ausrollen (Breite=Länge Backblech; Länge etwas länger als die
Breite). Die Mohnmasse so darauf verteilen, dass ringsrum ein Rand frei
bleibt( ca. 2cm). Diesen Rand mit Milch bestreichen. Das ganze aufrollen
und dabei die Enden zusammendrücken. Dann das Ganze auf ein gefettetes
Backblech legen (Helfer ist guenstig) so, dass das Teigende unten liegt.
Bei ca. 150GradC ca. 45min. backen (muss schoen braun werden).
 
Dann mit zerlassener Butter betreichen und mit Puderzucker
bestreuen (eventuell mehrmals).
 
Bemerkung: Bei mir ist der Stollen meist an einer Seite aufgerissen,
aber dass tut dem Geschmack keinen Abbruch (im Gegenteil, mir schmeckt
diese Kruste am besten).




1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z