Beeren-Torte mit Mascarpone Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Allgemein
    BISKUIT
    3 Eier
    120 g Zucker
    1 pn Salz
    45 g Speisestärke
    45 g Mehl
    1/2 ts Backpulver
    1 tb Kakaopulver
    1 tb lösliches Espressopulver
    2 tb Mandellikoer
    Backpapier
     
    FüllUNG
    250 g Himbeeren
    400 g Brombeeren
    4 sl Gelatine
    250 g Schlagsahne
    500 g Mascarpone
    250 g Magerquark
    50 g Zucker
    1 pk Vanillin-Zucker
    1/2 Zitrone, unbehandelt; Saft

Zubereitung: Beeren-Torte mit Mascarpone

für den Biskuit Eier cremig aufschlagen. Zucker und Salz dabei
einrieseln lassen. Stärke, Mehl, Backpulver, Kakao- und
Espressopulver auf die Eimasse sieben und unterheben. Teig in eine
mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm) Füllen und im
vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 20 Minuten backen. Auf einem
Kuchengitter auskühlen lassen.
 
Beeren verlesen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahn steif
schlagen. Mascarpone, Quark, Zucker, Vanillinzucker und Zitronensaft
verrühren. Die Gelatine bei schwacher Hitze auflösen und unter die
Mascarponecreme rühren. Sahne unterheben. Ein Drittel der Creme
beiseite stellen. Die Hälfte der Beeren unter die restliche Creme
heben.
 
Biskuit aus der Form lösen und einmal durchschneiden. Die Böden mit
Likoer betraeufeln. Unteren Boden mit der Beerencreme bestreichen.
Mit dem zweiten Boden abdecken. Restliche Creme darauf streichen und
mit den übrigen Beeren belegen. Im Kühlschrank ca. 30 Minuten fest
werden lassen.
 
Pro Stück ca. 400 kcal.


> 1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z