Apfel-Quark-Torte Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Allgemein
    150 g Marzipanrohmasse
    150 g Butter, oder Margarine
    75 g Zucker; (1)
    1 Spur Salz
    3 Eier, Gewichtsklasse 3
    125 g Mehl
    1 ts Backpulver
    9 Scheibe Gelatine, weiss
    750 g Äpfel
    2 tb ; Zitronensaft; (1) von
    100 ml Zitronensaft; (2) abgenommen
    100 ml ; Wasser
    500 g Speisequark, Magerstufe
    100 g Zucker; (2)
    1 Pk. Vanillin-Zucker
    150 ml Zitronensaft; (3)
    1 Zitrone, unbehandelt; die abgeriebene Schale
    250 g Schlagsahne

Zubereitung: Apfel-Quark-Torte

Marzipan wuerfeln, mit Fett, Zucker (1) und Salz cremig rühren. Eier
nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen, kurz in die
Masse rühren. Teig in eine gefettete Springform Füllen und
glattstreichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 Grad / Gasherd:
Stufe 2) 30-35 Minuten backen.
 
Gelatine einweichen. Äpfel waschen. Von den Äpfeln jeweils aus der
Mitte zwei dünne Scheiben herausschneiden (Stiele und Kerngehaeuse
an den Scheiben lassen). Apfelhälften entkernen, zwei (je Torte) in
Spalten, Rest in Wuerfel schneiden. Die Wuerfel mit Zitronensaft (1)
betraeufeln. Wasser und Zitronensaft (2) aufkochen. Apfelscheiben und
~spalten portionsweise darin ca. 3 Minuten bei schwacher Hitze
duensten, gut abtropfen lassen.
 
Quark, Zucker (2), Vanillin-Zucker, Zitronenschale und Zitronensaft
(3) verrühren. Gelatine ausdrücken, auflösen und unter die
Quarkmasse rühren. Sahne steif schlagen. Abgekühlten Tortenboden
mit Springformrand umlegen. Sobald die Quarkmasse fest zu werden
beginnt, Sahne und Apfelwuerfel unterheben. Creme auf den
Marzipanboden streichen. Torte ca. 2 Stunden kalt stellen. Vor dem
Servieren mit geduensteten Apfelscheiben und -spalten belegen.
 
1 Torte = 16 Stück = pro Stück 320 Kalorien / 1340 Joule.


> 1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z