Erdbeer-Flocken-Torte Rezept

Zutaten zum selber machen

  • für Den Brandteig
    1/10 l Wasser
    50 g Butter
    1 Spur Salz
    100 g Mehl
    3 Eier
    1 Spur Backpulver
     
    für Die Füllung
    1 kg Erdbeeren
    11 Scheibe Weisse Gelatine
    200 g Sahne ( 12% Fett )
    500 g Magerquark
    1/10 l Eierlikoer
    60 g Zucker
    2 Pk. Vanillezucker
     
    Zur Dekoration
    Schokoladenspaene
    Zitronenmelisseblaettchen
    Backtrennpapier

Zubereitung: Erdbeer-Flocken-Torte

Wasser mit Butter und Salz zum Kochen bringen. Das Mehl auf einmal
zugeben und mit einem Holzloeffel abrühren. Der Teig muss sich vom
Topf lösen, am Topfboden bildet sich eine weisse Schicht.
Den Teig in eine Schüssel geben, mit einem Ei verrühren, etwas
abkühlen lassen. Restliche Eier und Backpulver darunterkneten, so
dass ein glaenzender, zaeher Teig entsteht. Ein Drittel des Teigs auf
Backtrennpapier kreisrund 24 cm im Durchmesser aufstreichen und im
vorgeheizten Backofen bei 225 GradC 10-15 Minuten backen. Mit den
übrigen zwei Teigdritteln ebenso verfahren. Böden auskühlen lassen.
Waehrend der Backzeit Erdbeeren waschen und entstielen. 8 kleinere
Erdbeeren zurückhalten, die übrigen halbieren oder vierteln. Die
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne, Quark, Eierlikoer,
Zucker und Vanillinzucker verrühren. Nach 10 Minuten die Gelatine
aus dem Wasser nehmen, bei mittlerer Hitze in einem Topf schmelzen
und unter die Sahnemasse geben. Halbfest werden lassen.
Die Hälfte der Sahnemasse auf einem Tortenboden verstreichen. Die
Hälfte der Erdbeeren sofort darauf verteilen, so dass sie in die
Creme sinken. Den zweiten Tortenboden auflegen, mit der übrigen
Creme bestreichen und Erdbeeren darüberstreuen. Den letzten
Tortenboden auflegen, mit den zurückbehaltenen halbierten Erdbeeren,
Schokospaenen und Melisseblaettchen garnieren. Sofort servieren.
Zum Zerschneiden empfiehlt sich übrigens ein Elektromesser - sonst
gibts Erdbeertortenmatsch!


> 1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z