Miss Saigon-Torte Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Allgemein

    Füllung:
    Pfirsichhälften a.d. Dose Abtropfgewicht 470 g

    Rührteig:
    175 g Margarine,
    100 g Zucker,
    1 Vanillinzucker,
    1 Pckg. Feine Zitronenschale,
    3 Eier,
    175 g Weizenmehl,
    25 g Speisestärke,
    3 gestr. TL Backpulver,
    35 g Raffinesse Zartbitter für den dunklen Teig (ersatzweise Kakao)

    Zum Aprikotieren:
    3 EL Aprikosen-Konfitüre

    Zum Verzieren:
    50 g Raffinesse-Zartbitter

    Beigabe Pfirsichsahne:
    Pfirsiche (s. Füllung) ,
    250 g Sahne,
    1 Sahnesteif,
    1 Vanillinzucker,
    1 EL Aprikosen- Likör


Zubereitung: Miss Saigon-Torte

Füllung: Pfirsiche auf einem Sieb gut abtropfen lassen. Rührteig aus den angegebenen Zutaten (bis auf Raffinesse) zubereiten. Teig halbieren. Unter eine Hälfte Raffinesse rühren. Die Hälfte des hellen Teiges in die Hälfte einer Springform (24) , Boden gefettet, mit Backpapier belegt, füllen. Die Hälfte des dunklen Teiges in die leere Hälfte der Form füllen. Die Hälfte der Pfirsiche in Spalten schneiden, auf hellem und dunklem Teig verteilen (hell auf hell dunkel auf dunkel), glatt- Streichen. Bei 175 Grad ca. 30-35 Min. backen. Boden aus der Form nehmen, auf Kuchenrost stürzen, sofort aprikotieren. Dazu Konfitüre durch ein Sieb streichen, unter Rühren aufkochen lassen. Gebäck bestreichen, erkalten lassen. Zum Verzieren Raffinesse nach Anleitung auflösen. Torte verzieren ( mit Pinsel das Emblem Miss Saigon Auftragen). Beigabe Pfirsichsahne: Die übrigen Pfirsichspalten pürieren. Sahne mit Sahnesteif und Vanillinzucker steif schlagen. Pfirsichpüree und Aprikosenlikör unterheben.


> 1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z