Madame Pompadur Torte Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Allgemein

    6 Eigelb,
    2 EL heißes Wasser,
    120 g Zucker,
    150 g geschälte und gem. Mandeln,
    50 g gesiebtes Mehl,
    abger. Schale ½ Zitrone,
    4 Eiweiß,
    1 Msp. Salz

    Füllung:

    ½ l Milch,
    1 Vanilleschote,
    50 g Stärkemehl,
    5 Eigelb,
    100 g Zucker,
    1 Vanillinzucker,
    250 g weiche Butter

    Garnierung:

    50 g ger. Mandelblättchen


Zubereitung: Madame Pompadur Torte

Eigelb mit Wasser in einer Schüssel schaumig schlagen, 90 g Zucker einrieseln lassen, schlagen, bis eine dicke Masse entsteht. Mandeln, Mehl und Zitronenschale darunterziehen. Eiweiß mit Salz steif schlagen und restlichen Zucker dabei einrieseln lassen. Locker unter die Eigelbmasse heben. In eine Springform, die nur am Boden gefettete wurde, einfüllen.

Backen: 180 Grad 25-30 Min.

Nach dem Auskühlen Tortenboden zweimal durchschneiden.

Milch mit der aufgeschlitzten Vanilleschote, die auch ausgekratzt wird, aufkochen. Schote herausnehmen. Stärke mit etwas Wasser anrühren, mit Schneebesen in die kochende Milch einrühren, nochmals aufkochen lassen. Vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen, Eigelb in Schüssel geben, mit Zucker und Vanillinzucker verquirlen, in den etwas abgekühlten Flammerie rühren. Butter gut schaumig rühren. Vanillecreme löffelweise unterziehen. Zwei Tortenböden mit je ¼ der Creme bestreichen, aufeinandersetzen.

Dritten Boden auflegen, die ganze Torte mit der restlichen Creme überziehen. Oberfläche mit Mandeln bestreuen, am Rand die Blättchen mit dem Tortenmesser leicht andrücken. Torte vor dem Anschneiden einige Zeit kalt stellen.


> Die besten Kuchen von A-Z



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z