Schwarzwälder Kirschtorte Rezept

Zutaten zum selber machen

Für 1 Torte

für DEN TORTENBODEN

  • 5 Eier
  • 150 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 60 g Speisestärke
  • 50 g Kakaopulver
  • 50 g Butter

ZUM FüllEN UND GARNIEREN

  • 460 g Kompott-Kirschen
  • 1/4 l Sauerkirschsaft
  • 1 Zimt
  • 2 El. Speisestärke; gehaeuft
  • 85 g Zucker
  • 2 cl Wasser
  • 6 cl Kirschwasser
  • 3/4 l Schlagsahne
  • Blockschokolade
  • Puderzucker
Den Boden am Vortag backen!

Den Boden einer 26cm Springform mit Fett ausstreichen. Den Backofen auf 180oC vorheizen.

Butter mit Zucker schaumig rühren, die Eier nach und nach zufuegen, dann das Kakaopulver beigeben. Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver sieben und unterziehen. Den Teig in die Springform Füllen und auf der zweiten Schiene von unten 30-40 Minuten backen.

Die Kirschen gut abtropfen lassen. Saft und Zimt aufkochen, Speisestärke mit etwas Wasser verquirlen, hineinrühren und einige Male aufwallen lassen. Von der Hitze nehmen, mit den Kirschen (von denen man 16 schöne Kirschen zum Garnieren zurückgelegt hat) mischen, abschmecken und abkühlen lassen.

Tortenboden zweimal durchschneiden. 25g Zucker und Wasser aufkochen, abseits vom Herd mit Kirschwasser verrühren. 60g Zucker und Sahne zusammen steifschlagen. 1/3 der Sahne in einen Spritzbeutel mit SternTülle Füllen. Den ersten Boden dünn mit Sahne bestreichen, 4 Sahneringe aufspritzen und die Kirschen in die Zwischenraeume geben. Den zweiten Boden darüber andrücken, gleichmässig mit der Kirschwassermischung und mit Sahne bestreichen. Den dritten Boden darüberlegen, ebenfalls traenken. Die Torte mit Sahne bestreichen, obendarauf ringsum Rosetten spritzen und je eine Kirsche darauflegen. Schokolade mit dem Messer dünn abschaben, die Tortenmitte damit bedecken und mit Puderzucker besieben.




1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z