Heiligabend-Plätzchen Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Teig
    125 g Zucker
    250 g Butter
    370 g Mehl
    200 g Gemahlene Mandeln
     
    Belag
    250 g Marzipanrohmasse
    1 Eiweiss
    125 g Puderzucker
     
    Füllung
    3/10 l Sahne
    1 Vanilleschote
    100 g Kuvertüre

Plätzchen Zubereitung: Heiligabend-Plätzchen

Zucker, Butter, Mehl und Mandeln verrühren und zu einem Teig kneten.
30 Minuten kühlen.
 
Auf ein wenig Mehl ausrollen (nicht zu dünn), Teigstücke von 7 cm
Durchmesser ausstechen und auf das Backblech legen.
 
Die Marzipanrohmasse mit Eiweiss und Puderzucker cremig rühren. In
einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Auf die hälfte der
Plätzchen einen Marzipanrand spritzen. 10-15 Minuten bei 180 Grad C
backen.
 
Sahne mit der Vanilleschote aufkochen. Gehackte Kuvertüre zugeben und
rühren, bis die Masse dick wird, dann abkühlen lassen.
 
Danach auf die Plätzchen ohne Marzipanrand streichen und jeweils ein
Plätzchen mit Rand aufsetzen.
 
Pro Plätzchen 200 Kalorien = 836 Joule
Portionen: 40


> 100 Rezepte Plätzchen



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z