Hefe-Marzipan-Schnecken Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Teig
    500 g Mehl
    250 ml Milch
    42 g Hefe
    1 pn Salz
    50 g Zucker
    80 g Butter; weich
    2 Eigelb, Gew.-Kl. 3
    Mehl; zum Bestäuben
     
    FüllUNG
    280 g Marzipanrohmasse
    50 g Zucker
    2 tb Brauner Rum
    1 Ei, Gew.-Kl. 3
    1 ts Zitronenschale dünn abgerieben
    30 g Mehl
    1 Eigelb; Gew.-Kl. 3
    3 tb Milch
    80 g Rosinen
    100 g Zitronat
     
    GLASUR
    150 g Aprikosenkonfitüre
    4 tb Wasser
    100 g Puderzucker
    2 tb Zitronensaft

Plätzchen Zubereitung: Hefe-Marzipan-Schnecken

Für den Teig das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde
hineindrücken. Die Milch erwärmen. Hefe in die Mehlmulde krümeln.
Salz, Zucker, Butter und Eigelb auf dem Mehlrand verteilen. Die Hefe
in der Milch aufloesen und von der Mitte aus alle Zutaten zu einem
glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und leicht mit
Mehl bestäuben, mit einem Tuch bedeckt bei Raumtemperatur
gehenlassen.
 
Für die Füllung die Marzipanrohmasse mit Zucker verkneten. Rum, Ei
und Zitronenschale dazugeben. Zum Schluss das Mehl unterrühren.
 
Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von
42x32 cm (bezogen auf 20 Schnecken) ausrollen. Die Marzipanmischung
gleichmässig auf das Teigstück streichen. Dabei an der vorderen
längsseite einen ca. 2 cm breiten Rand frei lassen. Eigelb mit Milch
verquirlen und die Teigkante damit bestreichen. Rosinen und Zitronat
gleichmässig auf den bestrichenen Teig streuen. Das gesamte
Teigstück vor der hinteren längsseite her aufrollen.
 
Backbleche mit Backpapier belegen oder leicht fetten. Mit einem
Wellenschliffmesser die Teigrolle in Scheiben auf die Backbleche
verteilen, dabei zwischen den einzelnen Teigstücken 5-6 cm Platz
lassen, damit sie waehrend des Backens ihre Form behalten. Sollten
die Schnecken beim Schneiden ihre runde Form verloren haben, kann man
sie etwas nachformen. Die Schnecken auf der Oberfläche dünn mit der
restlichen Eigelb-Milch-Mischung bestreichen.
 
Schnecken im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen auf der 2.
Einschubleiste von unten 20-25 Minuten backen (Gas 3, Umluft 15-20
Minuten bei 175 Grad).
 
Die Aprikosenkonfitüre mit Wasser in einen Topf geben, mit dem
Schneidstab zerkleinern und 1 bis 2 Minuten durchkochen. Die
gebackenen Schnecken sofort mit der heissen Konfitüre bepinseln.
Puderzucker mit Zitronensaft glattrühren, die warmen Schnecken damit
glasieren.


> Plätzchen ohne Schnickschnack von Oma



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z