Italienische Schokoladenmakronen Brutti ma buoni Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Allgemein
    250 g Haselnusskerne
    200 g Mandeln; gemahlen
    200 g Mandeln; gehackt
    500 g Puderzucker
    2 Pk. Vanillinzucker
    6 Tr. Bittermandelöl (Tr.=Tropfen)
    1 ts Zimt
    1 tb Orangenschale; dünn abgerieben
    1 ts Instantkaffee
    50 g Kakaopulver
    200 g Eiweiss; ca. 7 Eier Kl. 3
    85 Backopladen; kleine runde

Plätzchen Zubereitung: Italienische Schokoladenmakronen Brutti ma buoni

Die Haselnusskerne auf einem Backblech verteilen und im vorgeheizten
Backofen bei 200 Grad 10-12 Minuten rösten. Die Nüsse in einem Sieb
abkühlen lassen. Die braunen häutchen abreiben, die Nusskerne grob
hacken.
 
Gemahlene und gehackte Mandeln, Puderzucker, Vanillinzucker,
Bittermandelöl, Zimt Orangenschalen, Instantkaffee, Kakaopulver und
Eiweiss in einen Schneekessel geben und mit einem Holzlöffel gut
durchrühren. Im Wasserbad bei mittlerer Temperatur unter staendigem
Rühren 8-10 Minuten erwärmen. Den Schneekessel aus dem Wasserbad
nehmen, die Masse mit dem Holzlöffel so lange rühren, bis sie
erkaltet ist. Nüsse unterrühren.
 
Die Backopladen auf 2 Backbleche verteilen. Jeweils 1 gehäuften Tl.
der Masse auf eine Oplade geben (man muss mit dem Daumen ein bischen
nachhelfen). Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Einschubleiste von
unten bei 180 Grad 20 Minuten backen.




1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z