Braune Gewürzecken Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Allgemein
    150 g Butter
    100 g Apfelkraut
    125 g Brauner Rohrzucker
    125 g Feine Haferflocken
    200 g Weizenvollkornmehl fein gemahlen
    2 Eier
    2 tb Nüsse; gerieben
    1/2 ts Hirschhornsalz
    1/2 ts Pottasche
    1 ts Backpulver
    2 ts Zitronensaft
    2 ts Kardamom; gemahlen
    3 ts Zimt
     
    VERZIERUNG
    Halbierte Haselnüsse
    ODER
    Halbierte Mandeln
    Sonnenblumenkerne
    100 g Vollmilchkuvertüre oder Schokolade
     
     
    1 Blech ergibt ca. 100 Stück

Plätzchen Zubereitung: Braune Gewürzecken

Hirschhornsalz und Pottasche getrennt voneinander in wenig Wasser
(doppelte bis vierfache Volumenmenge) anrühren und ca. 5 Minuten
ruhen lassen.
 
Anschliessend saemtliche Zutaten zu einem kremigen Teig verarbeiten
und auf einem gut gefetteten Blech ausstreichen.
 
Je nach beabsichtigter Eckengrösse mit halbierten Haselnusskernen,
Mandeln oder Sonnenblumenkerne belegen oder unverziert lassen (und
nach dem Backen mit Kuvertüre oder Schokolade bestreichen).
 
Im vorgeheizten Backofen bei 175 bis 200 Grad C ca. 30 Minuten backen.
 
Da der Teig sehr schnell sehr mürbe wird, sollte er so heiss wie
moeglich in Ecken geschnitten werden.
 
Wenn die Ecken nicht vor dem Backen verziert wurden, können Sie sie
auch nach dem Erkalten der Plätzchen mit geschmolzener Kuvertüre
oder Schokolade bestreichen und eventüll dann mit Nüssen und
Mandeln belegen.
 
Die Ecken schmecken am besten wenn sie in einer fest schliessenden
Dose mehrere Tage bis Wochen aufgehoben wurden.


> Plätzchen ohne Schnickschnack von Oma



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z