Wiener Früchtebrot Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Allgemein
    • 170 g Butter oder Margarine
    • 1 Tl. abger. Zitronenschale
    • 1 Tl. abger. Orangenschale
    • 1 Beutel Citroback
    • 1 Beutel Orange-back
    • 150 g Zucker
    • 4 Eier
    • 150 g Mehl
    • 1 Prise Salz
    • 1 Tl. gemahlener Zimt
    • 1/2 Tl. gemahlener Ingwer
    • 1/2 Tl. gemahlener Kardamom
    • 100 g gemahlene Mandeln
    • 4 1/2 Tl. Backpulver
    • 1 Msp. Muskatblüte
    • 75 g Schokoladentröpfchen
    • 100 g grob gehackte Haselnußkerne

    Teigeinlagen
    • 150 g gemischte kandierte Früchte
    • 125 g Rum-Rosinen
    • 250 g getrocknete, gewürfelte Feigen
    • 125 getrocknete, entkernte,
    • kleingeschnittene Datteln
    • 200 g getrocknete kleingeschnittene Aprikosen
    • 100 g Orangeat
    • 50 g Zitronat
    • 2 Doppelbeutel Rum-back oder 3 El. Rum

    Für die Glasur
    • 2 Beutel helle Kuchenglasur
    • 50 g gehackte gemischte kandierte Früchte


Plätzchen Zubereitung: Wiener Früchtebrot

Teigeinlagen mit dem Rum vermischen und zugedeckt einige Stunden gut durchziehen lassen. Aus den Teigzutaten (außer Schokolade und Nüssen) einen Rührteig herstellen.
Schokoladentröpfchen und die Einlagen unterheben. Den Teig in eine gefettete, mit gehackten Haselnußkernen oder Semmelbröseln ausgestreute große Kastenform (30 - 32 cm Länge) füllen. Auf der unteren Schiebeleiste im Backofen (E-Herd: 175 - 200 Grad, Gas: 2 - 3) 65 - 70 min. backen. Glasieren und verzieren.
Mandelmakrönchen 500 g ungeschälte Mandeln 375 g feiner Zucker 5 Eiweiß 90 runde Oblaten von 4 cm Durchmesser Die Mandeln in eine Schüssel geben, mit kochend heißem Wasser übergießen und 3 min. darin ziehen lassen. Die Mandeln dann in ein Sieb schütten, mit kaltem Wasser abbrausen und die nun lockere braune Haut von den Mandeln streifen. Die Mandeln zum Trocknen auf ein ausgebreitetes Küchentuch legen. Die Mandeln durch eine Mandelmühle drehen oder im Mixer mahlen. Die gemahlenen Mandeln in einer Schüssel mit dem Zucker mischen. Die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen. Den Eischnee mit einem Rührlöffel unter die Mandelmasse heben.
Den Backofen auf 140 Grad vorheizen. Die Backoblaten auf dem Backblech verteilen. Von der Makronenmasse mit einem nassen Teelöffel kleine Häufchen abstechen und auf die Oblaten setzen. Die Makrönchen im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene in 25 - 30 min. mehr trocknen als backen, sie sollen hellbraun sein. Die Makrönchen vom Blech heben, auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und die Oblaten abziehen oder die Ränder so weit abbrechen, daß man sie nicht mehr sieht.
1 g Eiweiß, 3 g Fett, 6 g Kohlenhydrate

Vorbereitungszeit
ca. 1 Stunde
Pro Plätzchen
ca. 220 kJ/50 kcal


> Plätzchen ohne Schnickschnack von Oma



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z