Sternenpyramiden Rezept

Zutaten zum selber machen

  • ca. 75 Stück
  • 8 hartgekochte Eigelb
  • 250 g Mehl
  • 100 g Butter oder Margarine
  • 2 rohe Eigelb
  • 100 g Zucker
  • 100 g Zitronat (gewürfelt)
  • 2 Tl. (-3) Zitronensaft
  • 100 g Marzipan-Rohmasse
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Msp. abger. Zitronenschale
  • gelbe Speisefarbe
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • ca. 3 El. Zitronengelee (oder Aprikosenkonfitüre)


Plätzchen Zubereitung: Sternenpyramiden

Die hartgekochten Eigelb durch ein Sieb streichen, mit Mehl und Fett, einem rohen Eigelb und Zucker zu einem festen Teig verkneten. In Folie wickeln und im Kühlschrank etwa eine Stunde ruhen lassen. Die Zitronatwürfel mit dem Pürierstab zerkleinern. Dabei nach und nach den Zitronensaft zugeben, bis eine feine, streichfähige Masse entsteht. Mit Marzipan, Puderzucker und der abgeriebenen Zitronenschale verkneten.
Mit einigen Tropfen Speisefarbe zart gelb färben. Zwischen zwei Blättern Frischhaltefolie zu einer dünnen Platte ausrollen.
Drei verschiedene Größen Stern-Ausstecher bereitlegen; mit dem mittleren Marzipansterne ausstechen. Gekühlten Teig messerrückendick ausrollen und kleine sowie große Sterne ausstechen. Die Anzahl der Sterne sollte sich in etwa entsprechen. Teigsterne mit dem Eigelb bestreichen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad (Gas: Stufe 2) ca. 12 min.
backen. Die Sterne mit dem Gelee zusammensetzen: unten den großen Teigstern, dann den Marzipanstern, ganz oben den kleinen Teigstern.


> Plätzchen ohne Schnickschnack von Oma



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z