Liegnitzer Bomben Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Lebkuchenteig
    • 350 g Honig
    • 100 g Zucker
    • 100 g Butter
    • 1 Ei
    • 1 Zitrone, abgeriebene Schale
    • 1 El. Kakao
    • 1/2 Tl. Zimt
    • 1/2 Tl. Nelken
    • 1/2 Tl. Kardamom
    • 1/2 Tl. Muskat
    • 1/2 Tl. Piment
    • 1/2 Tl. Koriander
    • 1/2 Tl. Ingwer
    • 1/2 Tl. Pottasche
    • 1/2 Tl. Hirschhornsalz
    • 1 El. Wasser
    • 500 g Mehl

    Füllung
    • 100 g Marzipanrohmasse
    • 1/8 l Kirschwasser
    • 125 g Rosinen
    • 100 g Mandeln, gehackt
    • 50 g Haselnüsse, gehackt
    • 4 El. Aprikosenmarmelade


Plätzchen Zubereitung: Liegnitzer Bomben

1. Honig, Zucker und Butter auf mittlerer Hitze unter stetem Rühren erwärmen, bis sich der Zucker völlig aufgelöst hat. Auf Handwärme abkühlen lassen.
2. Ei,Zitronenschale, Kakao und sämtliche Gewürze zufügen. Pottasche und Hirschhornsalz im Wasser auflösen. Zusammen mit dem Mehl unter die Honigmasse geben. Zu einem festen Teig kneten.
3. Den Teig in Folie gepackt einen Tag bei Zimmertemperatur ruhen lassen. 4. Zu einem Rechteck von 2 mm Stärke ausrollen.
5. Die Zutaten für die Füllung mischen und auf der Teigfläche verstreichen.
6. Den Teig von der Längsseite her aufrollen. Davon Scheiben (ca. 1 cm stark) abschneiden und mit der Schnittoberfläche nach oben auf ein gefettetes Blech setzen.
7. Bei 180 Grad 35-40 Minuten backen.

 


> Plätzchen ohne Schnickschnack von Oma



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z