Hirsehäufchen mit Kokos Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Allgemein
  • 50 g Sonnenblumenkerne
  • 50 g Pinienkerne
  • 100 g Butter oder Margarine
  • 80 g Honig
  • 250 g gemahlene Hirse
  • 2 El. Mehl
  • 1 Tl. Backpulver
  • 2 El. weißer Rum
  • 6 El. Kokosflocken
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Nelkenpulver
  • 1 Prise Kardamom
  • Fett oder Backpapier für das Blech


Plätzchen Zubereitung: Hirsehäufchen mit Kokos

Die Sonnenblumen- und die Pinienkerne fein mahlen. Das Fett mit dem Honig in eine Schüssel füllen und mit dem Handrührer schaumig schlagen.
Die gemahlenen Sonnenblumen- und Pinienkerne, die Hirse, das Mehl und das Backpulver eßlöffelweise unterrühren. Den Rum und die Hälfte der Kokosflocken zufügen. Mit Zimt, Nelkenpulver und Kardamom würzen. Ein Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen. Mit einem angefeuchteten Teelöffel kleine Teigmengen abstechen und als Häufchen auf das Blech setzen, dabei genügend Abstand dazwischen lassen. Das Blech auf die mittlere Schiene des auf 180 Grad vorgeheizten Backofens setzen und die Hirsehäufchen 15 min. backen. Auf einem Gitter abkühlen lassen. Die Hälfte davon mit etwas Honig bestreichen und in die restlichen Kokosflocken tauchen.




1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z