Thüringer Zwetschgenkuchen Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Teig
    500 g Mehl
    1 Pk. Hefe
    3/10 l Milch
    75 g Zucker
    100 g Butter ; o. Margarine
    1 Ei
    1 Spur Salz
    1/2 Zitrone
    nur Schale
    1 Spur Muskatbluete
     
    für den Belag
    1/2 l Milch
    50 g Speisestärke
    50 g Zucker
    50 g Griess
    300 g Saure Sahne
    1500 g Zwetschgen

Zubereitung: Thüringer Zwetschgenkuchen

Für den Teig, aus allen Zeigzutaten einen Hefeteig bereiten und auf die
doppelte Grösse aufgehen lassen.
Auf ein Blech ausrollen, mehrmals mit einer Gabel einstechen und
nochmals kurz gehen lassen.
Waehrend des ersten Aufgehens, für die Füllung etwas Milch abnehmen
und mit der Speisestärke glattrühren. Die uebrige Milch mit dem Zucker
zum Kochen bringen, langsam den Griess einrieseln lassen und einige
Minuten unter Rühren koecheln lassen, dann mit der angerührten
Speisestärke binden. Die saure Sahne unterrühren. Abkühlen lassen,
dann auf den auf dem Blech ausgerollten Teig verstreichen. Mit den
entsteinten, eingeschnittenen Zwetschgen, schuppenartig belegen.
35-40 Minuten bei 200 Grad backen.


> Die besten Kuchen von A-Z



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z