Rhabarberkuchen mit Zimtstreuseln Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Teig
    20 g Hefe; frisch
    80 ml Milch; lauwarm
    200 g Weizen; fein gemahlen
    50 g Milder Bluetenhonig
    50 g Butter; flüssig u. Lauwarm
     
    für Streusel und Belag
    50 g Mandeln; mittelfein gehackt
    50 g Dinkel; fein gemahlen
    50 g Vollrohrzucker
    1/2 ts Zimt
    60 g Butter; flüssig u. lauwarm
    500 g Rhabarber
    ;evtl. etwas Honig
    Butterschmalz f. Form

Zubereitung: Rhabarberkuchen mit Zimtstreuseln

Die Hefe in der Milch auflösen. Das Mehl, den Honig und die Butter
dazugeben. Den Teig mit der Kuechenmaschine bei niedriger Stufe 10
Minuten rühren. In die gefettete Form geben und mit einem nassen
löffel verstreichen.
 
Zugedeckt bei Zimmertemperatur 30-40 Minuten gehen lassen.
 
Inzwischen für die Streuseln die Mandeln, das Mehl, den
Vollrohrzucker und den Zimt mischen. Die Butter langsam dazu laufen
lassen und alles mit einer Gabel zu Streuseln verarbeiten. Die Masse
auf einer Metallplatte ausbreiten. 5 Minuten ins Gefriergeraet
stellen. Die Streusel lassen sich dann besser formen.
 
Den Backofen auf 180 GradC vorheizen. Den Rhabarber in 3 cm lange
Stücke schneiden. Nur aeltere Stangen schaelen. Den Teig dicht damit
belegen. Bei sauren Sorten noch etwas Honig darüber traeufeln.
 
Die Streuseln auf dem Kuchen verteilen. Den Kuchen auf der 2. Schiene
von unten etwa 40 Minuten backen.


> 1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z