Schwäbischer Käsekuchen Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Teig
    300 g Mehl
    150 g Butter
    80 g Zucker
    1 Prise Salz
    1 Ei
     
    für den Belag
    6 Eier
    250 g Zucker
    750 g Quark, 20% Fett i.Tr.
    125 g Sauerrahm
    1 Prise Salz
    1 Zitrone
    50 g Mondamin
    80 g Rosinen
    100 g Butter

Zubereitung: Schwäbischer Käsekuchen

Die Zutaten für den Mürbeteig zu einer festen Masse verkneten
und kühl ca. 1 Std. ruhen lassen.
Inzwischen die 6 Eigelbe mit dem Zucker schaumig rühren.
Dann den Quark, den Sauerrahm und die Prise Salz beigeben.
Anschliessend den Saft und die Schale (abgerieben) der Zitrone
sowie das Mondamin, die Rosinen und die geklaerte Butter einrühren.
Ganz zum Schluss die 6 zu Schnee geschlagenen Eiweiss untermengen.
Nun wird die Masse in das mit dem Mürbeteig ausgelegte Backblech
eingefüllt und bei 220GradC etwa 40 Minuten gebacken. Dann nimmt man
den Kuchen für 10 Minuten heraus, lässt ihn stehen und stellt ihn
anschliessend noch mal 10 Minuten in den Backofen.


> Die besten Kuchen von A-Z



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z