Quarkkuchen mit Mohn Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Mürbeteig
    250 g Mehl
    1 Spur Backpulver
    1 Eigelb
    150 g Butter
    50 g Zucker
    1 tb Vanillezucker
     
    für die Mohnmasse
    75 g Rosinen
    2 tb Rum
    250 g Mohn; gemahlen
    125 g Zucker
    1/2 Zitrone; abgeriebene Schale
    1/2 ts Zimtpulver
    50 g Butter; erweicht
    1/10 l Milch
     
    für die Quarkmasse
    500 g Speisequark; 20 % Fett
    125 g Zucker
    2 Eier
    2 tb Zitronensaft
    100 g Creme fraiche
    2 1/2 tb Speisestärk
     
    Zum Bepinseln
    1 Eigelb; verrührt mit
    1 tb Wasser

Zubereitung: Quarkkuchen mit Mohn

Das Mehl mit dem Backpulver, dem Eigelb, der Butter, dem Zucker und
dem Vanillezucker rasch zu einem geschmeidigen Mürbeteig verkneten
und diesen kühl stellen.
 
Die Rosinen heiss waschen, trockentupfen und mit dem Rum übergiessen.
 
Den Mohn mit dem Zucker, der Zitronenschale, dem Zimt und der Butter
mischen. Die Milch erhitzen und den Mohn damit überbruehen. Die Masse
zugedeckt qüllen lassen.
 
Den Quark mit dem Zucker verrühren. Die Eier in Eigelbe und Eiweisse
trennen. Die Eiweisse zu steifem Schnee schlagen. Die Eigelbe mit dem
Zitronensaft, der Creme fraiche und der Speisestärke unter den Quark
mischen. Den Eischnee unterheben.
 
Den Backofen auf 180 GradC vorheizen.
 
Den Mürbeteig duenn ausrollen. Die gebutterte Springform damit
auslegen, einen 3 cm hohen Rand formen.
 
Die Rosinen unter die Mohnmasse mengen. Die Mohnmasse einfüllen, den
Quark darüber verteilen.
 
Den Kuchen auf der unteren Schiene 75 Minuten backen.
 
Nach 30 Minuten den Kuchen mit der Eigelb-Wasser-Mischung bepinseln.


> 1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z