Thurgauer Apfelkuchen I Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Teig
    250 g Butter; zimmerwarm
    250 g Zucker
    3 Eigelb
    1/2 Zitrone; Saft
    2 tb Rum
    2 Eiweiss
    300 g Mehl
    1 Pk. Backpulver
     
    für DIE FüllUNG
    5 Äpfel; mehr oder weniger,   je nach Grösse
    2 tb Zucker

    (*) für eine Springform von 26-28 cm Durchmesser

Zubereitung: Thurgauer Apfelkuchen I

Butter solange rühren, bis sie weiss wird und an Volumen sichtlich
zugenommen hat. Zucker zufügen und rühren, bis er sich aufgelöst hat.
 
Eigelb, Zitronensaft und Rum abwechslungsweise unter starkem Rühren
zufügen, alles zu einer schaumigen Creme verrühren.
 
Eiweiss zu steifem Schnee schlagen. Mehl und Backpulver mischen und
abwechslungsweise mit dem Eiweiss unter die Butter-Eigelb- Creme heben.
 
Äpfel schaelen, halbieren, Kerngehaeuse sorgfaeltig entfernen. Die Äpfel
auf der gewÖlbten Seite kreuzweise alle 5 mm einschneiden, aber nur so
tief, dass sie immer noch zusammenhalten. Äpfel im Zucker wenden.
 
Teig in die eingefettete Springform füllen, die Äpfel darauf verteilen
und wenig eindrücken.
 
Im 180 Grad heissen Ofen 30 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit
Puderzucker besieben.


> Die besten Kuchen von A-Z



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z