Kirschkuchen mit Kokosbaiser Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Teig
    50 g Margarine
    50 g Zucker
    1 Ei
    100 g Mehl
    25 g Speisestärke
    1 ts Bachpulver
    2 -3 El Milch
     
    Kirschkompott
    1 pk Kirschen
    3/10 l Kirschsaft
    25 g Speisestärke
     
    Makronenmasse
    3 Eiweiss
    1 Prise Salz
    150 g Zucker
    150 g Kokosraspeln
    1 tb Kakaopulver

Zubereitung: Kirschkuchen mit Kokosbaiser

Margarine und Zucker schaumig schlagen. Ei unterrühren. Mehl, Speisestärke
und Backpulver mischen und esslöffelweise unter die Schaummasse heben, Milc
unterrühren.
 
Teig in eine gefettete Springform (26 cm O) füllen. Bei 175GradC 20 Minuten
backen. Herausnehmen und in der Form auskühlen lassen.
 
Kirschen abtropfen lassen, Saft auffangen. 1/4 l Kirschsaft abmessen,
aufkochen lassen. Speisestärke mit etwas Wasser glattrühren, in den Saft
einrühren, aufkochen lassen und Kirschen zufügen.
 
Kirschkompott etwas abkühlen lassen und auf dem Boden verteilen. Kompott
fest werden lassen.
 
Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen. Zucker langsam einrieseln
lassen und kraeftig weiterschlagen. Kokosraspeln unterheben.
 
Makronenmasse auf dem Kirschkompott verstreichen.
 
Kuchen bei 175GradC 25-30 Minuten backen und in der Form auskühlen lassen.
 
Mit dem Kakaopulver den ausgekühlten Kuchen bestäuben.




1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z