Sandkuchen Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Teig
    250 g Butter oder Margarine
    200 g feinkoerniger Zucker
    1 Päckchen Vanillin-Zucker
    4 Eier
    etwas Salz
    einige Tropfen BackÖl Zitrone oder 1/2 Flaeschen Rum -Aroma
    125 g Weizenmehl
    125 g Speisestärke
    1/2 gestrichenen Tl Backpulver
     
    Zutaten für Guss
    125 g Puderzucker
    etwa 2 El heisses Wasser
    nach Belieben 25 g zerlassenes Kokosfett

Zubereitung: Sandkuchen

für den Teig in das zerlassene und wieder etwas fest gewordenene Fett
Zucker und Vanillin-Zucker geben und so lange rühren, bis Fett und Zucker
weissschaumig geworden sind. Dann nach und nach Eier, Salz und Aromen
hinzugeben (jedes Ei etwa 2 Minuten unterrühren!). Das mit stärkemehl und
Backpulver gemischte und gesiebte Mehl esslöffelweise unterrühren und den
in eine gefettete, mit Backpapier ausgelegte Kastenform (30 x 11 cm) füllen
 
Strom: 165 - 185 Grad (vorgeheizt)
Gas: Stufe 1 1/2 - 3 (nicht vorgeheizt)
Backzeit: 60 - 70 Minuten
 
für den Guss den gesiebten Puderzucker milt so viel Wasser glattrühren, da
eine dickflüssige Masse entsteht. Dann das heisse Fett dazugeben und den
erkalteten Kuchen mit dem Guss bestreichen.




1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z