Elsässer Flammekuchen Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Hefeteig
    300 g Mehl
    30 g Hefe
    1 ts Zucker
    1/2 ts Salz
    30 g Butter
    1/10 l lauwarmes Wasser
     
    Belag
    250 g geraeucherter Speck
    300 g Zwiebeln
    3 Eigelb
    250 g Schmand oder Creme fraiche
    Pfeffer
     
    zum Bestreichen
    Ei oder Dosenmilch

Zubereitung: Elsässer Flammekuchen

Alle Zutaten für den Teig in eine Rührschüssel geben und mit dem
Handrührgeraet in 5 Min. zu einem glatten Hefeteig verarbeiten. Den
Backofen 5 Min. bei 50Grad aufheizen, dann ausschalten. Den abgedeckten
Teig ca. 15 Min. auf gehen lassen. Noch einmal durchkneten und
weitere 15 Min. aufgehen lassen.
 
Speck würfeln, in einer Pfanne auf 3 oder Automatik-Kochstelle 8-10
ausbraten. Zwiebeln pellen, fein würfeln und im Speckfett glasig
duensten; abkühlen lassen. Eigelb, Schmand oder Creme fraiche und
Pfeffer verrühren.
 
Den Teig durchkneten, halbieren und jeweils auf einem bemehlten
Backbrett etwas grösser als ein halbes Backblech rechteckig ausrollen.
Auf das Blech legen, den Rand ca. 5 cm rundum überhängen lassen. Die
hälfte der Speckmischung und die hälfte der Eiersahne darauf verteilen.
Die Teigränder über die Speckfüllung schlagen. Aus der zweiten hälfte
des Teiges und der Füllung einen weiteren Flammkuchen bereiten.
Nach Belieben die Ränder mit Ei oder Dosenmilch bestreichen, backen.
 
Schaltung:
180 - 200Grad, 2. Schiebeleiste v.u.
160 - 180Grad, Umluftbackofen
30 - 35 Minuten




1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z