Birnenkuchen Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Allgemein
    4 Eiweiss
    200 g Zucker
    150 g gemahlene Haselnüsse
    100 g gemahlene Mandeln
    1 geh El Mondamin
    1/2 ts Backpulver
    2 cn Birnenhälften
    2 B Sahne Sahnesteif
    Tortenguss
    Rumback

  • Zubereitung: Birnenkuchen


    Eiweiss und Zucker steifschlagen. Die nüsse mit Mondamin und Backpulver mischen und unter die Eiweissmasse heben. Teig in eine Form füllen und bei 175Grad 30-40 Minuten backen uns anschliessend abkühlen lassen.

    Die abgetropften Birnen auf dem Boden verteilen und den Tortenguss darüber verteilen. Sahne, Sahnesteif und Rumback steifschlagen und über den Birnen verteilen.

    Mit Schokoraspel und Eierlikoer garnieren.

  • Birnenkuchen 2<
    4 Eier
    300 g Butter
    250 g Zucker
    300 g Mehl
    80 g Rosinen
    60 g gehackte Mandeln
    4 tb Rum
    6 tb Mohn
    1 kg Birnen
    3 tb Zitronensaft
    Fett für die Form
    Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung: Birnenkuchen 2

Eier mit Butter und Zucker schaumig schlagen. Mehl nach und nach unterrühren. Rosinen, Mandeln, Rum und Mohn dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten.

Birnen schaelen, vierteln, entkernen und mit Zitronensaft betraeufeln. Mit einer Gabel die Aussenseite der Länge nach einkerben.

Den Rührteig in eine gut gefettete Springform (26 cm O) geben und die Birnen locker auf den Teig legen. Im vorgeheizten Backofen bei 175Grad 50-60 Minuten backen.

Den Birnenkuchen vorsichtig aus der Form lösen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.




1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z