Erdbeer-Quarkkuchen Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Teig
    250 g Mehl
    125 g Butter
    100 g Zucker
    1 Eigelb
    Springform (26 cm O)
    500 g getr. Erbsen zum Blindbacken

  • Belag
    250 g Quark
    100 g Zucker
    1 pk Vanillepuddingpulver
    abgeriebene Schale einer Zitrone
    4 Eier
    1 Eiweiss
    3/10 l Sahne
    400 g Erdbeeren
    1 pk roter Tortenguss

Zubereitung: Erdbeer-Quarkkuchen

Das gesiebte Mehl mit der Butter, dem Zucker und dem Eigelb verkneten. Den Teig in Alufolie oder Pergamentpapier gewickelt 2 Std. im kühlschrank ruhen lassen.

Den Backofen auf 190Grad vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen und Boden und Rand einer gefetteten Springform damit auslegen. Den Kuchenboden mehrmals mit einer Gabel einstechen, mit Pergamentpapier auslegen und Erbsen einfüllen. Den Kuchen auf der zweiten Einschubleiste von unten 10 Min. vorbacken. Erbsen ausschuetten.

Den Quark mit Zucker, Puddingpulver, Zitronenschale und Eiern verrühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Den Kuchenboden mit d Quarkmasse füllen und weitere 60 Min. backen. (Sollte der Kuchen zu schnell braeunen, evtl. Form mit Folie abdecken.) Etwas abkühlen lassen.

Erdbeeren waschen, abtropfen, halbieren und Torte damit belegen. Den Tortenguss bereiten und Erdbeeren damit überziehen.

Teig - Ruhezeit 2 Std. Backzeit 10+60 Min. Temperatur 190Grad


> 1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z