Elfie's Zwiebelkuchen Rezept

Zutaten zum selber machen

    für 2 Personen
  • Allgemein
    200 g Kuchenteig
    weiche Butter
    1 kleine Zwiebel
    40 g Fruehstücksspeck
    2 Eier
    50 g Magerquark
    1 dl Rahm
    1 dl Milch
    Salz
    Pfeffermuehle
    Cayenne
    Muskatnuss

Zubereitung: Elfie's Zwiebelkuchen

Kuchenteig (vgl. Zwiebelkuchen) auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Ein Backblech von ca. 20 cm Durchmesser mit weicher Butter auspinseln und mit de Teig auslegen. Damit die Rahm-Eier-Mischung nicht unter den Teig fliessen kann, sollten Sie den Teig über den Rand des Blechs hinausziehen und am aeusseren Rand gut andrücken. Teig anschliessend mit einer Gabel dicht einstechen und bis zum Gebrauch kaltstellen.

Den Backofen auf 200Grad vorheizen.

Zwiebel und Speck in feine Streifen schneiden. Weil der Speck genuegend eigenes Fett besitzt, kann er in einer trockenen, beschichteten Pfanne problemlos knusprig gebraten werden. Speck anschliessend auf einem Kuechenpapier entfetten. Die Zwiebelstreifen im zurückgebliebenen Fett goldgelb duensten. Sollte daf das Fett nicht ausreichen, kann mit wenig Butter nachgeholfen werden. Dann auch die Zwiebelstreifen auf Kuechenpapier entfetten und auskühlen lassen.

Eier, Magerquark,Rahm und Milch mit einem Schneebesen zu einer glatten Masse rühren und vorsichtig mit Salz, wenig weissem Pfeffer aus der Muehle, Hauch Cayenne sowie frisch geriebener Muskatnuss würzen.

PS Die Quiche kann nach Belieben mit anderen Zutaten hergestellt werden. Wenn Sie Zwiebeln nicht mögen, dann ersetzen Sie diese durch 100 g geduenst Lauchstreifen oder durch 100 g sautierten Spinat oder gar durch blanchierte Spargelspitzen. Auch mit 50 g geriebenem Cruyere schmeckt der Kuchen köstli und lässt die Zeit durch den behaglichen Duft aus Grossmutters Kueche gleic stillstehen.


> Die besten Kuchen von A-Z



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z