Hefe-Gießkuchen Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Hefeteig
    120 g Butter
    3 Eigelb
    4 EL Zucker
    etwas abgeriebene Zitronenschale
    1 Prise Salz
    1 Päckchen Hefe
    1/2 Tasse lauwarme Milch
    500 g Mehl

  • Fülle
    100 g Butter oder Margarine
    2-3 Eigelb
    140 g Zucker
    etwas abgeriebene Zitronenschale
    1 EL Rum
    etwas Vanillezucker
    1 kg Quark

  • Guß
    5 Eiweiß
    5 EL Zucker
    2 Eigelb
    6 EL lau zerlassene Butter
    2 EL feines Mehl

Zubereitung: Hefe-Gießkuchen

Butter mit Eigelb, Zucker, abgeriebener Zitronenschale, der Prise Salz, abrühren. Anschließend gibt man die Hefe mit der lauwarmen Milch dazu. Unter beständigem Rühren schüttet man noch das Mehl gesiebt dazu und schlägt den Teig auf. An einem warmen Ort ca. 15 Minuten gehen lassen. Anschließend noch kurz durchkneten und nochmals 30 Minuten gehen lassen. Der fertige Hefeteig wird nun halbfingerdick ausgerollt und auf ein Backblech gelegt. Für die Quarkfülle wird der Butter schaumig gerührt mit dem Eigelb und dem Zucker, der Zitronenschale, Rum, Vanille, und dem Quark verrührt. Anschließend wird diese Fülle auf dem Teig gleichmäßig verteilt. Nun wird der Kuchen im Backofen fast bis zum Braunwerden gebacken. In der Zwischenzeit wird für den Guß das Eiweiß zu steifem Schnee geschlagen zu dem man nach und nach den Zucker gibt. Nun fügt man noch das Eigelb, die lau zerlassene Butter und das gesiebte Mehl dazu. Der Guß muß fingerdick die Quarkfülle bedecken. Der Kuchen wird nun im Backofen fertig goldbraun gebacken und anschließend leicht mit Puderzucker bestreut.


> 1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z