Elsässer Apfelkuchen Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Teig
    175 g Mehl,
    1 TL Backpulver,
    100 g Margarine,
    75 ml Sauerrahm,
    1 Prise Salz,
    1 Msp. Zucker

    oder 300 g TK- Blätterteig

  • Belag
    1 kg Äpfel,
    1 Ei,
    50 g Zucker,
    1 Prise Salz,
    200 ml Schmand,
    ½ Zitrone,
    50 g Mandelblätter

Zubereitung: Elsässer Apfelkuchen

Alle Teigzutaten zu einem Knetteig verarbeiten und diesen 30 Min. kühl ruhen lassen. Eine flache Obstkuchenform fetten. Teig zwischen Gefrierfolie in Formgröße ausrollen , Teig in die Form legen, Folie abziehen und einen kleinen Rand andrücken. Äpfel schälen, vierteln, in dicke Spalten schneiden und diese dachziegelartig auf den Teig legen. Ei mit allen Zutaten verquirlen und diese Schmandcreme über die Äpfel gießen. Den Kuchen mit Mandelblättchen belegen und auf einem Rost in den kalten Ofen schieben.

Einschubebene: unten Bei 220 Grad ca. 40 Min. backen.


> Die besten Kuchen von A-Z



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z