Aprikosenkuchen mit Quarkguß Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Teig
    225 g Mehl,
    100 g Puderzucker,
    1 Prise Salz,
    ger . Schale einer Zitrone,
    75 g Butter,
    1 EL Sherry,
    1 Ei

  • Belag
    750 g Aprikosen,
    2 Eier,
    100 g Sauerrahm,
    500 g Quark,
    5 EL Öl,
    100 g Zucker,
    1 Vanillinzucker,
    1 Prise Salz,
    Saft einer halben Zitrone,
    2 EL Apfel- oder Quittengelee

Zubereitung: Aprikosenkuchen mit Quarkguß

Alle Zutaten für den Teig verkneten. Teig in Folie gewickelt 30 Min. kühl stellen.

Aprikosen überbrühen, häuten, halbieren, entsteinen. Die Eier trennen. Eiweiß steif schlagen . Kalt stellen. Eigelbe mit Sauerrahm, Quark, Öl, Zucker, Vanillinzucker, Salz, Zitronensaft verrühren. Ofen auf 175 Grad vorheizen. Gefettete Springform (26) mit zwei Dritteln des Teiges auslegen. Mit Gabel einstechen. 15 Min. backen. Teigrest als Rand in die Form drücken. Eischnee unter die Creme ziehen. Auf den Boden streichen. Aprikosen

(Schnittfläche nach unten) darauf setzen. 90 Min. backen. Gelee erwärmen, Früchte damit bepinseln. Evtl. mit etwas Puderzucker bestreuen.


> 1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z