Apfel-Tarte Tatin Rezept

Zutaten zum selber machen

    Für eine 24cm Form
  • Für den Teig
    150 g Mehl
    100 g Butter
    2 El. Zucker
    1 Salz
    1 Eigelb

  • Für die Füllung
    4 Äpfel, etwa gleich gross
    Zitronensaft
    4 El. Rosinen
    2 El. Calvados
    100 g Butter
    100 g Zucker

Zubereitung: Apfel-Tarte Tatin

Die Zutaten für den Teig rasch zusammenkneten und mindestens eine halbe Stunde kalt stellen.

Die Äpfel schälen, vierteln, vom Kerngehaeuse befreien, in Zitronensaft wenden, damit die Stücke hell bleiben.

Die Rosinen im Calvados einweichen.

Die Butter in einer geschlossenen Backform auf der Herdplatte aufschaeumen lassen. Den Zucker zufügen. Erst wenn er hellbraun geworden ist, die Apfelstücke mit der Rundung nach unten dicht an dicht hineinsetzen. Sanft einige Minuten im Karamel anduensten.

Die Rosinen zwischen die Apfelviertel streuen.

Den Teig halbzentimeterduenn ausrollen und als Deckel über die Äpfel in der Form breiten, am Rand hineinstecken. Die Oberfläche mehrmals mit einer Gabel einstechen.

Bei 200 Grad etwa 50 Minuten backen, bis der Teigboden braun geworden und gar ist. Ein paar Minuten auskühlen lassen, dann kopfüber auf eine Tortenplatte stürzen.


> Die besten Kuchen von A-Z



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z