Baklava (Nuss-Honig-Schnitten) Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Allgemein
    500 g TK-Blätterteig
    125 g Butter
    250 g Walnüsse
    75 g Pistazien
    75 g Mandeln
    250 g Honig
    3 El. Orangensaft
    1/2 Zitrone; den Saft
    Alufolie

Zubereitung: Baklava (Nuss-Honig-Schnitten)

Eine der ausgesprochen süssen Nachspeisen, die sich von der türkei aus die ganze Welt erobert haben, ist Baklava. Bei dem vorliegenden Rezept handelt es sich um eine eingedeutschte Version; denn in der türkei gibt es keinen tiefgefrorenen blätterteig. Dort wird diese Köstlichkeit nur zu grossen Festtagen selbst zubereitet, da die Herstellung viel Muehe kostet. Wie blätterteig selbst zubereitet wird, steht uebrigens im Backvergnuegen vom Graefe und Unzer Verlag.

Den blätterteig nach Vorschrift auftauen lassen. Den Backofen auf 180 oC vorheizen. Den Boden einer Kastenform mit Alufolie auslegen. Den Formrand und die Alufolie gut einfetten. Die Butter zerlassen.

Jede Teigplatte zu doppelter Kastenformgrösse ausrollen und halbieren. Die Walnüsse und die Pistazien hacken, die Mandeln feinmahlen. Alles gut miteinander vermischen. Eine Teigplatte in die Form legen, mit Butter bepinseln und mit Nussmischung bestreuen. Diesen Vorgang so oft wiederholen, bis alle Teigplatten und die nüsse verbraucht sind. Mit einer Teigplatte abschliessen.

Das Gebäck im Backofen auf der untersten Schiene 15 Min., dann im 30 Min. auf der mittleren Schiene goldbraun backen.

Inzwischen den Honig erwärmen und mit dem Orangen- und Zitronensaft würzen. Den Sirup über den fertigen Kuchen giessen und über Nacht einziehen lassen.

Baklava in Scheiben schneiden und mit türkischem Mokka servieren.


> 1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein



1 Teig - 50 Kuchen: So leicht kann backen sein - Wer will guten Kuchen haben, der muss haben 7 Sachen: 6 Grundzutaten und eine Portion Fantasie - fertig ist der Wunderteig! Wie unglaublich vielfältig der ist, weiß die Fangemeinde seit dem ersten Küchenratgeber 1 Teig - 50 Kuchen. Und jetzt endlich gibt es 50 ofenfrische, neue Rezepte nach dem Wunderteig-Prinzip.

>Die besten Kuchen von A-Z