Walnuß-Pfeffer-Brötchen Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Allgemein
    200 g ausgelöste Walnüsse
    1 TL Butter oder Margarine (1)
    250 g Roggenfertigmehl, Typ 805
    250 g Weizenmehl, Typ 1050
    2 TL Salz
    1 TL Zucker
    4 TL getrocknete grüne Pfefferkörner
    30 g Butter oder Margarine (2)
    1 Ei
    1 1/2 Päckch. Preßhefe oder
    2 Päckch. Trockenhefe
    1/4 l Wasser, knapp
    Mehl zum Kneten
    Fett zum Ausstreichen der Backform

Zubereitung: Walnuß-Pfeffer-Brötchen

Von den Walnüssen die zwölf schönsten zum Garnieren beiseite legen. Die anderen grob hacken, in Butter (1) anrösten und abkühlen lassen.
Die Mehle in eine große Schüssel sieben, Walnüsse, Salz, Zucker, Pfeffer, das zerlassene aber abgekühlte Fett (2) und das Ei dazugeben, gründlich vermischen.
Hefe darüberstreuen und handwarmes Wasser unterrühren, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Den Teig 10-15 Min tüchtig durchkneten (geht am besten in der Küchenmaschine).
Teig zu einem Ball formen, in die bemehlte Schüssel legen, in einen Plastikbeutel schieben und an einem warmen Platz ca. 60 Min aufgehen lassen.
Backform oder höheres Blech mit etwas Fett einreiben und gleichmäßig mit Mehl bestäuben. Tip von mir: Am besten eignet sich als Form eine Lasagneform.
Teig in zwölf Teile teilen und nebeneinander in die Form setzen. Mit warmem Wasser bestreichen und auf jedes Brötchen einen zurückgelegten Walnußkern setzen. Mit einem Küchentuch bedecken und noch einmal 60 Min gehen lassen.
Den Backofen auf 250 Grad vorheizen. Eine feuerfeste Schale mit kochendem Wasser in den Ofen stellen. Die Brötchen insgesamt 60 Min backen: Elektroherd: 10 Min bei 250 Grad / 50 Min bei 200 Grad Heißluftherd: 10 Min bei 200 Grad / 50 Min bei 160 Grad Brötchen noch 5 Min in der Form stehen lassen, stürzen, Ränder lösen und auskühlen lassen.
Die Brötchen schmecken ofenfrisch am besten und eignen sich hervorragend zu Vorspeisen und Salaten oder zu einem deftigen Frühstück.


> Brötchen & Co.: von herzhaft bis süß (Frühstücksbücher)



Brotbackbuch Nr. 1: Grundlagen und Rezepte für ursprüngliches Brot
Ursprüngliches Brot backen und genießen
- Deutschlands erfolgreichster Brot-Blogger verrät das Geheimnis seiner Brotbackkunst
- Über 40 Rezepte für unverfälschtes Aroma und hohe Qualität
- Mit allen Grundlageninfos zu Brot und Teig

> 70 klassische und neue Brotrezepte für süße und herzhafte Brote
> 40 ursprüngliche Brote - Rezepte und Grundlagen