Rosinenbrötchen II Rezept

Zutaten zum selber machen

  • Allgemein
    30 g Hefe
    1/4 l Milch; lauwarm
    50 g Butter; weich
    1 El. Honig
    1 Ei
    1 Tl. Zimt
    1/2 Tl. Ingwer oder Kardamom
    1/4 Tl. Nelken; gemahlen
    1/4 Tl. Meersalz
    500 g Weizen; fein gemahlen
    100 g Rosinen

    ZUM BESTREICHEN


    1 Eigelb
    1 Tl. Honig
    1 Tl. ;Wasser

    ZUBEREITUNGSZEIT


    40 p. Port. Minuten

    RUHEZEIT


    50 p. Port. Minuten; anpassen
    * BACKZEIT
    30 p. Port. Minuten

Zubereitung: Rosinenbrötchen II

Die Hefe in der Milch auflösen. Die Butter mit dem Honig, dem Ei, den Gewürzen und dem Salz verrühren. Das Mehl abwechselnd mit der Hefemilch unterarbeiten. Den weichen Teig mit der Küchenmaschine durchkneten, bis er sich von der Schüssel löst. Zugedeckt gehen lassen, bis sich das Volumen ungefähr verdoppelt hat.
Das Blech einfetten.
Den Teig nochmals durchkneten. Dann die Rosinen unterkneten. Eine Rolle formen und 16 gleich große Stücke davon abschneiden. Runde Brötchen formen und diese nicht zu dicht auf das Blech legen.
Das Eigelb mit dem Honig und dem Wasser verrühren. Die Brötchen damit bestreichen. die Oberseite mit einem scharfen Messer kreuzweise einschneiden oder eine kleine Ausstechform, Blüten- oder Sternform, hineindrücken.
Auf den Boden des Backofens ein feuerfestes Schälchen mit kochendem Wasser stellen. die Brötchen auf der mittleren Leiste in den kalten Backofen schieben und bei 220 Grad etwa 30 Minuten backen.


> Brötchen & Co.: von herzhaft bis süß (Frühstücksbücher)



Brotbackbuch Nr. 1: Grundlagen und Rezepte für ursprüngliches Brot
Ursprüngliches Brot backen und genießen
- Deutschlands erfolgreichster Brot-Blogger verrät das Geheimnis seiner Brotbackkunst
- Über 40 Rezepte für unverfälschtes Aroma und hohe Qualität
- Mit allen Grundlageninfos zu Brot und Teig

> 70 klassische und neue Brotrezepte für süße und herzhafte Brote
> 40 ursprüngliche Brote - Rezepte und Grundlagen